Berufsbild

Was macht ein*e Fremdsprachenkorrespondent*in?

Berufsbild Fremdsprachenkorrespondent*in

Was macht ein*e Fremdsprachenkorrespondent*in?

Mit der Ausbildung zum*r staatlich geprüften Fremdsprachenkorrespondent*in (Fachrichtung: Wirtschaft) liegt Ihre berufliche Kernkompetenz darin, im internationalen Kontext fremdsprachlich zu vermitteln. In der heutigen globalisierten Welt stehen Ihnen mit soliden und verhandlungssicheren Fremdsprachenkenntnissen beinahe alle Türen offen. Außerdem können Fremdsprachenkorrespondent*innen in jedem Unternehmen, das international agiert und kommuniziert, eine Arbeit finden. 

Die Tätigkeitsbereiche nach der Ausbildung sind abwechslungsreich und vielseitig. Sie erwartet ein Einsatzgebiet im internationalen Umfeld. Branchen, die für ausgelernte Fremdsprachenkorrespondent*innen zur Auswahl stehen sind: 

Handel und Industrie

Patentanwaltskanzleien

Import und Export

Banken

Speditionen

Auswärtiges Amt

Versicherungsgesellschaften

Hotelgewerbe (Korrespondenz und Rezeption)

Fluggesellschaften

Städtische Verkehrsvereine

 

Auf der Webseite der Arbeitsagentur finden Sie weiterführende Informationen über mögliches Arbeitsumfeld und Tätigkeiten als Fremdsprachenkorrespondent*in.

Sie haben Interesse an der Ausbildung zum*r Fremdsprachenkorrespondent*in?

Gerne klären wir in einem persönlichen Gespräch all Ihre Fragen! Um ein persönliches Gespräch online oder vor Ort zu verabreden, können Sie direkt online einen Beratungstermin buchen, Sie schreiben uns eine E-Mail oder Sie rufen uns an unter 0821 34332-0

Schulleiterin Marianne Nugent freut sich auf Ihre Fragen!

 E-Mail